Bildungsmessen

Unsere jährlichen Bildungsmessen

Die Bildungsmesse hat einen vorwiegenden informativen und orientierenden Charakter für

Jugendliche mit einem Migrationshintergrund. Sie soll nicht nur die einzelnen Orientierungs- und

Beratungsmaßnahmen vor Ort in den Bezirken bzw. der einzelnen Schulen ersetzen, sondern soll

einen Gesamtüberblick über das Bildungsangebot im Rhein-Main-Gebiet und darüber

hinausgehen.

Die Bildungsmesse ist außerdem Teil einer Bildungsoffensive. Der Begriff „Bildungsmesse“ ist ganz

bewusst gewählt; es geht schließlich darum, dass auch für die Bildung dieser von uns gewählten

Zielgruppe geworben werden muss.

15

Zielgruppen

Die Bildungsmesse soll sich an folgende Gruppen wenden:

Schüler/-innen der Haupt-, Real-, Gymnasium-, und Berufsschulen,

Studenten/-innen,

Eltern,

Lehrer/-innen, Erzieher/-innen,

Lehrherren, Ausbilder/-innen in den Betrieben,

Berufstätige,

Unternehmer/-innen

interessierte Erwachsene

interessierte Vereine mit Schwerpunkt Bildung

 

Organisation und teilnehmende Kooperation mit:

Abteilung für Bildungsförderung, Universität und Forschung in Zusammenarbeit mit den Abteilungen

für Berufsbildung, Schulämtern, Pädagogischen Instituten (ELAN), Abteilung Arbeit (Jobcenter

Frankfurt), Abteilungen für Kultur, Handwerkskammer Frankfurt, Industrie und Handelskammer

Frankfurt/ Offenbach/ Hanau/ Kassel, Unternehmerverbände aus Gießen, Marburg, Darmstadt,

Frankfurt, Hotel- und Gastronomie-Verband (DEHOGA)

 

Träger

Hessische Bildungsplattform Initiative, ehemals: Türkisch-Deutsche Bildungsplattform Hessen

 

Ziele

Die Bildungsmesse soll:

die gesamte Bevölkerung, insbesondere mit diejenige Migrationshintergrund, für den

besonderen Wert von Bildung sensibilisieren und eine Informationsebene anbieten,

um allen Interessierten eine Bildungslandschaft darzulegen, die nicht mit der Schule endet,

sondern auch im Berufsleben fortgesetzt wird;

16

eine Art Bildungslandkarte, auf der die einzelnen Schul- und Bildungslaufbahnen mit der

entsprechenden Qualifizierung bzw. Befähigung eingetragen werden, darstellen;

 

möglichst ausführlich und umfassend über die verschiedenen Bildungslaufbahnen

informieren (z.B. die Laufbahn Architekt/-in, Mechaniker/-in, Lehrer/in, usw.) und sie klar

präsentieren;

 

die Schultypen mit ihren besonderen inhaltlichen Schwerpunkten darstellen sowie über die

Standorte der einzelnen Schultypen informieren;

 

ein kleiner Beitrag soll auf die verschiedenen Weiterbildungsmöglichkeiten

hinweisen (Universität, Fachhochschule, Kompaktlehrgänge etc.);

 

Laufbahnen für die Aus- und Weiterbildung von Erwachsenen und die damit verbundenen

Möglichkeiten aufzeigen (lebenslanges Lernen);

 

jungen Menschen eine Orientierung anbieten.

Die Präsenz der Abteilung für Arbeit mit dem Arbeitsmarktangebot der einzelnen

Wirtschaftssektoren und des Dienstleistungsbereiches sowie die Präsenz der Wirtschaft durch die

verschiedenen Verbände gehört unabdingbar zum Konzept der Bildungsmesse dazu.

Außerdem geht es darum, den Arbeits- und Wirtschaftsmarkt darzustellen und deutlich zu machen,

welche Berufschancen es in Hessen gibt und welche Qualifikationen nachgefragt werden.

In diesem Zusammenhang werden auch die in Hessen vorhandenen Wissenschaftseinrichtungen,

wie Fachhochschulen und Universitäten, vertreten.

 

Didaktisches Konzept

Für die Zielgruppe der Schüler/-innen, die mit ihren Lehrpersonen oder Eltern die

Bildungsmesse besuchen, ist es besonders wichtig, eine umfassende und zugleich differenzierte

Information über das Bildungsangebot an den Schulen und Berufsschulen im Rhein-Main-Gebiet zu

erhalten.

Es werden sogenannte „Workshops“ zu verschiedenen Themenbereichen gebildet, wo die einzelnen

Ober- und Berufsschultypen nach Schwerpunkten gebündelt sind. Zum Beispiel „Bewerbungsmappe

erstellen“ – in diesem Workshop können sich die Besucher/-innen der Bildungsmesse mit Hilfe von

Referenten wertvolle Tipps mitnehmen. Auch können sich Besucher/-innen über die

unterschiedlichen Angebote in einem Bereich informieren sowie ihre Gemeinsamkeiten und

Einstiegsmöglichkeiten in einen besseren Beruf erkunden.

 

Folgende Berufsbereiche sind auf der Bildungsmesse präsent:

Bauwesen, Installation

berufliche Weiterbildung

Betriebswirtschaft, Handel, Verwaltung

Bankwesen

Elektronik, Elektrotechnik

Ernährung, Hauswirtschaft

Informatik, Netzwerktechnik

Kultur, Weiterbildung

Kunst, Musik, Grafik, Medien

Landwirtschaft, Natur, Umwelt

Maschinenbau, Metall, Mechanik

Mathematik, Physik, Naturwissenschaften

Pädagogik, Soziales

Medizin, Sport

Tourismus, Gastgewerbe

Gesundheitsbranche

 

An alle Besucher/-innen werden vor Beginn der Bildungsmesse Erkundungsbögen, Flyer, Werbung

und Information über die sozialen Medien geschaltet. Somit können sich Schüler einzeln oder mit

Ihren Eltern oder Lehrpersonen zielgerecht und sinnvoll auf die Messe vorbereiten.

Unsere Zielgruppen versuchen wir über diverse Suchmaschinen zu erreichen. Hierbei betreiben wir

starke Interaktion auf unserer Facebook- und Instagram-Seite, da neue Veranstaltungen über

Empfehlungen und Mund-zu-Mund-Propaganda sich sehr schnell verbreitet und wir unsere

Zielgruppe erreichen und informieren können. Unsere aktuelle Website ist noch in der

Entwicklungsphase.

 

Auf einzelnen „Ständen“ präsentieren sich private Anbieter im Bildungsbereich und verschiedene

Bildungsinstitutionen bzw. – Einrichtungen:

 

Universitäten und Fachhochschulen aus dem Rhein-Main-Gebiet

Arbeiterwohlfahrt mit Schwerpunkt Ausbildungsstellen

Weiterbildungseinrichtungen/ Privatschulen

staatlich anerkannte IKS Schule – Kultur und Bildungsverein KuBI

 

Auf der Messe selbst soll im Foyer ein interessantes Rahmenprogramm geboten werden, wie

zum Beispiel die Vorstellung des hessischen Bildungssystem, Podiumsdiskussionen oder auch

Prämierungen beinhalten.

Vorgesehene Ehrengäste werden ebenfalls eingeladen.

 

Zeitpunkt

Die Bildungsmessen finden immer samstags in der Zeit von 11:30-16:30 Uhr in der Frankfurt

 

University of Applied Sciences statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert